Lesungen mit Susanne Hasenstab:

Die nächsten Termine

Freitag, 2. Februar 2024

20 Uhr

 

ALZENAU

 

Buchhandlung Lesekatze

 

"HOHLER CHAUSSEE SPEZIAL"

 

Mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille 

 

Vorverkauf in der Lesekatze in Alzenau, Tel. 06023-9292250. 

 

Zur Veranstaltung:
Schon seit 2007 veröffentlicht die Aschaffenburger Autorin Susanne Hasenstab ihre Dialog-Kolumne "Hohler Chaussee" im Main-Echo. Zusammen mit ihrem Bühnenpartner Emil Emaille ist sie mit kabarettistischen Lesungen unterwegs, die einen absurd komischen Einblick in den Kosmos unseres alltäglichen Gebabbels geben.
In der Buchhandlung Lesekatze waren die Beiden nicht nur mit ihren offiziellen Bühnenprogrammen "Morgen ist Gelber Sack!", "Warum ist die Katze so dick?" und "Alltagsdramen" zu Gast, sondern auch schon des öfteren mit "Lesekatze-Sonderprogrammen", die nur an diesem einen Abend aufgeführt werden.
Nun ist es wieder soweit: Das Publikum in Alzenau erwartet ein Abend mit alten und neuen Texten, mit Stücken, die noch nie vor Zuhörern vorgetragen wurden und beliebten Klassikern wie etwa "Oma macht nichts mehr". Aus etwa 800 bislang geschriebenen Minidramen stellen Susanne Hasenstab und Emil Emaille wieder ein "einmaliges" Programm für das Lesekatzen-Publikum zusammen.
EINTRITT: 18 Euro (Abendkasse: 20 Euro)
Ort: Buchhandlung Lesekatze, Friedberger Gäßchen 5 in 63755 Alzenau

Freitag, 8. März 2024

19 Uhr

 

MARTINUSHAUS

ASCHAFFENBURG

 

 

"Alltagsdramen" - kabarettistische Lesung mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille 

 

Veranstalter: 

Förderverein der Telefonseelsorge Untermain in Kooperation mit Martinusforum e.V.

https://f-tsu.de/

 

 

KARTENRESERVIERUNG: Tel. 0162 805 7853 oder Mail an info@f-tsu.de 

EINTRITT: 10 Euro.

Für Snacks und Getränke ist gesorgt. 

 

Kabarettistische Lesung mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille

Seit Jahren schon beschäftigt sich die Aschaffenburger Autorin, Kolumnistin und Kabarettistin Susanne Hasenstab mit der versteckten Komik, den Abgründen und Untiefen unserer alltäglichen Kommunikation. Zusammen mit Bühnenpartner Emil Emaille bringt sie in kabarettistischen Lesungen absurd-witzige Minidramen auf die Bühne, die aus mitgehörten Wortfetzen, Alltagsgebabbel beim Metzger, im Café oder in der Familie entstehen. Nach „Morgen ist Gelber Sack!“ und „Warum ist die Katze so dick?“ präsentieren Susanne Hasenstab und Emil Emaille nun ihr drittes abendfüllendes Programm “Alltagsdramen”. (benannt nach dem gleichnamigen Buch, erschienen im Logo  Verlag). Das Publikum trifft unter anderem auf einen Spezialisten für endlos mäandernde Monologe: Wer dem fitten Rentner beim Spazierengehen begegnet, ergreift möglichst die Flucht, bevor dieser seinen berüchtigten Eröffnungssatz “Ich will dich net uffhalte!” aussprechen kann. Im unendlichen Kosmos des Gebabbels kommt außerdem eine Indien-Reisende zu Wort: Diese erläutert, warum man bei eine Busrundreise durch Indien unbedingt „Deluxe“ buchen muss, nicht „Classic“. Keinesfalls „Classic“! Dass man sich minutenlang bestens unterhalten kann, ohne eine einzige Information auszutauschen, beweist das „Patientengespräch“ zwischen zwei Männern im Allgemeinarzt-Wartezimmer. Ferner belauscht das Publikum Eheleute, die nach absolvierter Kreuzfahrt von den Freuden der Landgangsverweigerung berichten (“Mir bleibe drin. Mir gehn net mehr naus.”), zwei Herren mit einem Altglasproblem sowie die Teenies Anastasia Cheyenne und Romina, die in Pandemiezeiten, ganz gegen ihre Natur, zum Wandern gezwungen werden.

Freitag, 19. April 2024

19 Uhr

 

LANGENSELBOLD

 

Foyer der Klosterberghalle

 

"Alltagsdramen Spezial! Ein einmaliger Abend" 

 

Mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille

 

Veranstalter:

Buchhandlung Büchermeer Langenselbold

 

Der Vorverkauf findet in der Buchhandlung Büchermeer statt (Steinweg 9 in Langenselbold)

 

Veranstaltungsort: Klosterberghalle Langenselbold.

 

 

Samstag, 27. April 2024

 

20 Uhr

 
Centralstation
DARMSTADT
 
Susanne Hasenstab und Emil Emaille:
"Alltagsdramen"
 
 
Zusammen mit ihrem Bühnenpartner Emil Emaille begibt sich die Aschaffenburger Autorin und Kolumnistin hinein in den unerschöpflichen Kosmos des Gebabbels.

Seit Jahren schon beschäftigt sich die Aschaffenburger Autorin, Kolumnistin und Kabarettistin Susanne Hasenstab mit der versteckten Komik, den Abgründen und Untiefen unserer alltäglichen Kommunikation. Zusammen mit Bühnenpartner Emil Emaille bringt sie in kabarettistischen Lesungen absurd-witzige Minidramen auf die Bühne, die aus mitgehörten Wortfetzen, Alltagsgebabbel beim Metzger, im Café oder in der Familie entstehen.
Nach „Morgen ist Gelber Sack!“ und „Warum ist die Katze so dick?“ präsentieren Susanne Hasenstab und Emil Emaille nun ihr drittes abendfüllendes Programm “Alltagsdramen” - am Samstag, dem 27. April, in der Centralstation.

Vorverkauf: 

https://www.centralstation-darmstadt.de/event/18358/susanne-hasenstab-und-emil-emaille-alltagsdramen/

 

Freitag, 26. Juli 2024

19 Uhr

 

HÖSBACH, BIBLIOTHEKSZENTRUM

 

Susanne Hasenstab und Emil Emaille mit einer "Best Of"- Lesung und neuen Minidramen aus dem unendlichen Kosmos des Gebabbels. 

 

Adresse: Bibliothekszentrum des Landkreises Aschaffenburg, An der Maas 2 in 63768 Hösbach

Samstag, 5. Oktober 2024

 

20 Uhr 

 

KOCHSMÜHLE

OBERNBURG

 

"Alltagsdramen" - Kabarettistische Lesung mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille

 

Adresse: 

Kleinkunstbühne Kochsmühle, Untere Wallstraße 8-10, 63785 Obernburg

 

 

Eintritt: 20 Euro (17 Euro ermäßigt)

Kartenvorverkauf: www.kochsmuehle.de

 

 

Mittwoch, 9. Oktober 2024

20 Uhr

 

FILMINSEL BIBLIS

 

"Alltagsdramen" - Kabarettistische Lesung mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille 

 

Adresse: Die Filminsel - Kommunales Kino Biblis e.V., Hintergasse 3 in 68647 Biblis

 

Homepage: 

https://www.filminsel-biblis.de/

Donnerstag,

14. November 2024

20 Uhr

 

ASCHAFFENBURG

CAFÉ KRÈM

 

"Alltagsdramen" - Kabarettistische Lesung mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille

 

Eintritt: 15 Euro

 

Vorverkauf im Café Krèm. Telefonische Reservierung unter 06021-4511227

 

Veranstalter-Homepage: www.kuenstlertreff-ab.de 

Adresse: Café Krèm, Riesengasse 10 in 63739 Aschaffenburg

 

VERGANGENE TERMINE:

Unter anderem an folgenden Orten waren Susanne Hasenstab und Emil Emaille schon zu Gast:

  • CENTRALSTATION Darmstadt

  • Neues Theater Höchst

  • Die KÄS, Frankfurt

  • Kulturzentrum KFZ, Marburg

  • Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen

  • Bürgerhaus Dietzenbach

  • Stadttheater Aschaffenburg

  • Unterhaus Mainz

  • Rebell(i)sche Studiobühne, Offenbach

  • Theater Altes Hallenbad, Friedberg

  • Spessartbühne Mespelbrunn

  • Hanau, Remisengalerie Schloss Philippsruh

  • HR-Treff, Hessentag Rüsselsheim

  • Hofgarten-Kabarett Aschaffenburg

  • Räuschberghalle Hörstein

  • Stadthalle Gelnhausen
  • Reinheimer Satirewoche 
  • Schloss Langenselbold

  • Bürgersaal Hösbach

  • Gemeindezentrum Frankfurt-Niederrad

  • Haus der Begegnung, Leun

  • Forsthausgarten Biebergemünd-Lützel

  • Biebergemünd (Kulturpark Roßbach)

  • Bücherei Rodenbach

  • Schlüchtern, Schloss Ramholz

  • Dreieich-Götzenhain, Zelt im Mais

  • Theater Alte Mühle, Bad Vilbel

  • Kleinkunstbühne Die Fabrik, Jossgrund
  • Kult Theater Bad Soden am Taunus

  • Biebergemünd Kassel, Altes Forstamt

  • Bücherinsel Dieburg

  • Filminsel Biblis

  • Martinus-Haus Aschaffenburg
  • Buchhandlung Thalia, Aschaffenburg
  • Fallbachhalle Erlensee

  • Hospitalskapelle Treysa

  • Bürgertreff Schöneck-Kilianstädten

  • Zimmertheater Junge Bühne Aschaffenburg

  • Sonnensaal, Roßdorf

  • Domidion-Saal Alzenau

  • Gelnhausen-Meerholz, Kulturscheune Honzen (Kulturtage Meerholz)

  • Großkrotzenburg, Ehemalige Synagoge 

  • Alte Kapelle Schaafheim

  • Kulturhalle Rödermark

  • "Kultur im Krankenhaus" - Frankfurter Rotkreuzkliniken

  • Hofgarten-Open-Air-Bühne am Alten Forstamt Aschaffenburg

  • Maximilian-Kolbe-Haus, Alzenau

  • Jazz & Crime Festival Aschaffenburg

  • Festhalle Kahl am Main

  • Bibliothekszentrum Hösbach

  • Spessarttor Laufach-Hain

  • Gewölbekeller Sailauf

  • Café Krèm, Aschaffenburg

  • Café Hench, Aschaffenburg

  • Café Rayher, Großauheim

  • AKU-Saal Großauheim

  • Maintalhalle Mainaschaff

  • Buchhandlung Diekmann, Aschaffenburg

  • Buchhandlung Lesekatze, Schöllkrippen

  • "Der Buchladen", Seligenstadt

  • Bücherei Johannesberg

  • Bücherei Glattbach

  • Bücherei Keilberg

  • Bücherei St. Gertrud, Aschaffenburg-Schweinheim

  • Bücherei Mömbris

  • Bücherei Laufach

  • Sackhaus, Schöllkrippen

  • Villa Hof Langenborn, Schöllkrippen

  • Bürgerhaus Großauheim

  • Gewölbe Schöneck-Kilianstädten

  • Bergheim Königshofen

  • Sporthalle Geiselbach

  • Mehrzweckhalle Westerngrund

  • Ivo-Zeiger-Haus Mömbris

  • Eichelsberghalle, Elsenfeld-Eichelsbach

  • Pfarrheim Leidersbach

  • Kleinkunstbühne Säälje, Hösbach-Feldkahl

  • Pfarrsaal Hainburg-Kleinkrotzenburg

  • Buchhandlung Lesekatze in Alzenau

  • Buchhaus Elsenfeld

  • Bücherei Mainaschaff

  • Bücherei Leidersbach

  • Hanau, Café Ellis

  • Bücherei Obernau

  • WEIMAR, Hotel Elephant

  • Rudolstadt, Stadtbibliothek

  • Groß-Umstadt, Buchhandlung Umstädter Bücherkiste

  • Gersprenz-Stadion Münster bei Dieburg

  • Klingenberg, Pfarrheim

  • Glattbach, Roncalli-Zentrum

  • Begegnungsstätte Steinau-Marborn

  • Foyer Klosterberghalle, Langenselbold

  • Kornhäuschen Aschaffenburg

  • Großwallstadt, Pfarrzentrum

  • Aschaffenburg, Story Stage Märchentheater